Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Mitgliederversammlung im Juni 2013

Bernhard Pohl eröffnet die Mitgliederversammlung
Oberst Richard Drexl spricht deutliche Worte
Wolfgang Müller gibt eine Zusammenfassung der Höhepunkte der vergangenen Monate

Freie Wähler Mitgliederversammlung: Oberst Richard Drexl spricht deutliche Worte

Bei der Mitgliederversammlung der Freien Wähler sprach Oberst Richard Drexl deutliche Worte über die jetzige politische Situation im Freistaat und in der Republik.

Er stellte sich als Spitzenkandidat der FW-Bezirksvereinigung Schwaben für die Bundestagswahl vor. Mit Platz 6 auf der bayerischen Landesliste hat der Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe gute Chancen, bei einem Überspringen der 5%-Hürde durch die FW in den Bundestag einzuziehen.

Zu seinen politischen Schwerpunkten zählt die Außen- und Sicherheitspolitik. Er kritisierte vehement die überstürzte Abschaffung der Wehrpflicht, sowie die finanzielle Vernachlässigung der Bundeswehr. Die Sozialausgaben sollen nach dem Willen der CDU/CSU weiter steigen, man lasse sich geradezu auf ein Wettrennen mit der SPD ein. Hingegen klaffe im Verteidigungsetat eine große Lücke auch im Vergleich zu den wichtigsten Bündnispartnern. Man übersehe dabei, dass insbesondere die USA gezwungen seien, ihre Verteidigungsausgaben erheblich zu reduzieren und sich stärker auf Asien auszurichten. Die Deutschen würden lediglich Lippenbekenntnisse zu einer gemeinsamen europäischen Verteidigung abgeben, aber sich defakto hinter den Partnern als sicherheitspolitischer Trittbrettfahrer verstecken.

In seiner frei gehaltenen Rede überzeugte er mit Sachkenntnissen und begeisterte die Zuhörer in seiner eigenen emotionalen, leidenschaftlichen Art, Missstände auf den Punkt zu bringen und Lösungen anzubieten.

Markus Trinkwalder war als zweiter Gastredner geladen und referierte über das Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht mit aktuellen Zahlen von Kaufbeuren.

Demnach gibt es in Kaufbeuren 11 545 (=27%; Stand 31.12.2012) Personen mit Emigrationshintergrund und 56 Asylbewerber. Der Ausländeranteil beträgt in Kaufbeuren 9,88 %.

Ein Überblick über den demoskopischen Wandel und seine Auswirkung auf die Zuwandererpolitik rundeten seinen informativen und von glänzendem Fachwissen geprägten Vortrag ab.

Bernhard Pohl informierte über die politische Situation der Freien Wähler im Bayrischen Landtag, stellte seine Ziele dar und gab die Schwerpunkte für den Wahlkampf vor.

Die Stadträte Katharina Wiedemann, Krista Becker-Hansen und Walter Folter berichteten über die Stadtratsarbeit des letzten Jahres und über die Projekte die mit Hilfe der Freien Wähler verwirklicht werden konnten.

Der Kassenbericht von Roland Geh legte die finanzielle Situation der FW offen.
Wolfgang Müller resümierte über die vergangenen Aktivitäten (Betriebsbesichtigung, Mithilfe Volksentscheid Studiengebühren) und gab einen Ausblick auf das nächste halbe Jahr.

Nach regen Diskussionen konnte Bernhard Pohl eine informative, gelungene und mitunter auch anstrengende Mitgliederversammlung schließen und die Freien Wähler  auf das nächste spannende Halbjahr mit Wahlkampf einstimmen.